Europas Muslime

arte Logo

EUROPAS MUSLIME
Produktionsjahr: 2016/2017
2 x 52 min.

Video abspielen

Es sind aufgeladene Zeiten. Selten zuvor wurde so viel über den Islam gestritten wie im Jahr 2016, nach den Terroranschlägen von Paris, Nizza, Brüssel, Berlin und Istanbul. Ist der Islam eine Religion der Gewalt? Im Sommer 2016 (Teil 1 & 2) und im Winter 2017 (Teil 3 & 4) haben sich die Journalistin Nazan Gökdemir und der renommierte Islamkritiker und Schriftsteller Hamed Abdel-Samad auf eine Reise durch Europa begeben, um mit den Menschen, den Muslimen selbst zu sprechen. Im Kopf: viele Fragen, viele Ansichten, viel Unsicherheit und eine Menge Gesprächsbedarf.

 

Was wissen wir heute eigentlich über den Islam und die Muslime? Wie leben sie? Welche Rolle spielen Tradition, Glaube, Regeln, Familie und Politik? Was bewegt sie? Und wie sehen sie sich selbst in Europa

Regie: Thomas Lauterbach
Buch: Karin Hagemann, Thomas Lauterbach
Kamera: Dietmar Ratsch
Schnitt: Torsten Truscheit
Ton: Antje Volkmann
Produktion: André Kotte
Produzenten: M. Walid Nakschbandi, Tim Klimeš
Redaktion (ZDF/ARTE): Wolfgang Bergmann, Martin Ehrmann

„Ein beeindruckender Film, weil er dort ansetzt, wo TV-Talks gewöhnlich mit der Feststellung von Ressentiments zur Tagesordnung übergehen.“
Claudia Schwartz, Neue Zürcher Zeitung

„Eine Reportage, die  ein Blick in einen tiefen Graben ist, der Hamed Abdel-Samad auch persönlich zu schaffen macht.“
Michael Hanfeld, FAZ

„Der spannungsreiche Film (mutet) wie ein Lackmustest im teils wenig auffälligen, teils gefährlich abdriftenden Islam in Westeuropa an.“
Hans-Jörg Rother, Tagesspiegel

„Sehenswert (…), weil die Reise zeigt, die Vielfalt muslimischen Lebens in Europa ist groß. Genauso wie der Gesprächsbedarf darüber.“
Simone Schlosser, SWR